Reise nach Israel

israel01.jpg (59kb) israel03.jpg (45kb) israel04.jpg (41kb) israel05.jpg (56kb) israel06.jpg (59kb)
israel07.jpg (55kb) israel08.jpg (39kb) israel10.jpg (62kb) israel11.jpg (54kb) israel12.jpg (64kb)
israel14.jpg (52kb) israel16.jpg (81kb) israel17.jpg (35kb) israel19.jpg (49kb) israel20.jpg (52kb)
  israel21.jpg (53kb)   israel22.jpg (60kb)  

Urlaub Mai 2005

Auf den Spuren der Bibel

Aus Psalm 122:
" Von David, ein Wallfahrtslied. Ich freute mich über die, die mir sagten: Lasset uns ziehen zum Haus des HERRN!
Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem..."

Unsere Urlaubsreise im Mai 2005 führte uns nach Israel – ein unvergessliches Erlebnis. Wir sahen uns Jerusalem an und erholten uns am Toten Meer.

Karte Israel

Mit dem Namen Israel verbanden sich auch für uns sehr unterschiedliche Vorstellungen:
Zum einen ist es das Land der Bibel und des HERRN. Sofort werden tausende Jahre heiliger Geschichte heraufbeschworen; die Gestalten und Geschichten der Bibel werden lebendig. Über all diesem aber ragt Jerusalem, die Schöne, die Goldene, die vor nun 3000 Jahren von König David zur Hauptstadt Israels ernannt wurde. Nirgendwo begegnen sich die drei monotheistischen Weltreligionen – Judentum, Christentum und Islam – auf so engem Raum, nirgendwo drängen sich deren heilige Stätten so dicht wie in der Altstadt Jerusalems. Eine Vorstellung von dieser Mystik kann man jedoch nur dann gewinnen, wenn man sich mit der Bibel unter dem Arm auf Entdeckungsreise macht.
Es ist aber auch das Land, in dem Israelis und Palästinenser seit über 50 Jahren unversöhnlich auf ihren "Rechten" beharren; Ausgangspunkt und Zentrum des Nahost-Konflikts. Bewaffnete Soldaten und Polizisten sind im normalen Straßenbild nicht zu übersehen. Aber als ausländische Besucher fühlten wir uns nicht gefährdeter als in anderen Städten; auch konnten wir unsere touristischen Ziele mit ganz wenigen Ausnahmen besichtigen.
Yerushalayim ist der hebräische Name der Stadt. Er bedeutet "Ort des Friedens". In arabischen Karten und für alle Araber heißt die Stadt El Quds, "Die Heilige". Doch wird Frieden eines Tages in die Mauern der Heiligen einkehren?

Aus Psalm 122:
"... Wünschet Jerusalem Glück! Es möge wohl gehen denen, die dich lieben! Es möge Friede sein in deinen Mauern und Glück in deinen Palästen! Um meiner Brüder und Freunde willen will ich dir Frieden wünschen. Um des Hauses des HERRN willen, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen."